• YouTube
  • Pinterest
  • Instagram

© 2019 by FiliCreates

Berlin / Germany

  • Instagram

FOLLOW ME

@ filicreates

Fili @ Handlettering Workshop... oder Kunst mit Buchstaben

Lernen ist wie rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.


...sagte einst Laozi.


Und genau aus diesem Grund ging es für mich vor ein paar Tagen zu einem Workshop für den weiter anhaltenden Trend des Hand- und Brushletterings.



Ich habe lange im Internet nach einem geeignetem Workshop für mich gesucht - auch einen bei dem Preis und Leistung stimmen und bin dann über Instagram darauf aufmerksam geworden, dass die idee.creativmärkte seit kurzem Workshops anbieten, unter anderem auch für das Handlettering und das sogar auch noch für Anfänger. Genau das Richtige für mich!


Über die Internetseite von idee kann man sich ganz einfach seinen Workshoppplatz sichern. Im Filter kann man super eingrenzen in welcher Stadt man den Workshop absolvieren möchte (aktuell finden die Workshops in Berlin, Hamburg, Nürnberg, Braunschweig und Hannover statt; Stand November 2019) und zu welchem Thema man gerne unterrichtet werden möchte.



Es wird nämlich nicht nur das Handlettering gelehrt sondern unter anderem auch die Acrylic Pouring Technik, Punch Needle oder das Aquarellieren zum Beispiel.



Um 11 Uhr ging mein Workshop los und dauerte genau 3 Stunden in denen uns (12 Teilnehmer) von einer wirklich sympathischen Workshopleiterin die Basics des Hand- und Brushletterings erklärt wurden. Vorallem der richtige Stift macht viel beim "Schreiben" der verschiedenen Buchstaben aus.


Diese 3 Brushpens eignen sich sehr gut für das Brushlettering zum Beispiel.

Ich habe vorher immer mit dem Tombow geschrieben und hatte in diesem Lehrgang nun auch einmal die Möglichkeit mit anderen Brushpens zu schreiben und habe dadurch erst einmal den Unterschied der verschiedenen Stifte gemerkt.


Was mir auch sehr wichtig war, ist die richtige Haltung des Stiftes beim Brushlettering.

Man sollte ihn genau so halten: der Zeigefinger ist eingeknickt und berührt den Daumen nur leicht; der Brushpen liegt dabei auf dem Mittelfinger auf und wird in Richtung "10 Uhr" gehalten.

Man kann die richtige Haltung kontrollieren indem man mit dem Stift einmal auf das Papier auftupft; entsteht dadurch eine Art Tropfen ist der Neigungswinkel richtig und man kann loslettern :)


Beim geeignetem Papier sollte man vorallem darauf achten,dass das Papier nicht zu rau ist, denn dadurch strapaziert man auf Dauer die Spitze seines Brushpens zu sehr. Aber auch die grade Linien- bzw Strichführung wäre mit ungeeignetem Papier nicht wirklich zu veranschaulichen, denn die Farbe würde auf Grund der Struktur mehr oder weniger verlaufen.



Der Markt bietet natürlich eine Menge geegneter Papiere an; ich habe mich für das Hand Lettering Papier von Hahnemühle und das Bristol Illustration Papier von Canson entschieden und finde beide super.

Das Papier von Hahnemühle ist sogar noch etwas glatter als das von Canson.

Diese Eigenschaft find ich wichtig, damit man mit seinem Brushpen besser über das Papier "gleiten" kann; für mich macht es das Schreiben einfacher.


Aber selbst das beste Papier und der beste Stift machen aus einem Anfänger noch keinen Profi, denn die Devise heisst: Üben Üben Üben




Und das wird wahrscheinlich einer meiner Hauptbeschäftigungen in den nächsten Wochen sein, denn mein Herz schlägt höher bei dieser Kunst mit Buchstaben.

Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, ein Schnörkel hier und ein Punkt noch da. Herrlich!



Um sich den Einstieg zu vereinfachen wenn man sich noch unsicher fühlt, sollte man sich die Vorlagen der verschiedenen Alphabete vorher anschauen oder auch mit einem Bleistift etwas vorzeichnen. Das hilft ungemein.


Solltet ihr auch Lust haben euch mal einem Workshop anzuschliessen,kann ich euch also den idee. Workshop wirklich empfehlen.


Es gibt aber auch andere tolle Anbieter dafür:



Auf http://lettering-in-deutschland.de/karte/ findet ihr eine Deutschlandkarte auf denen ihr viele Anbieter findet,die Lehrgänge für dasd Lettering anbieten.

Auch für die Schweiz und Österreich gibt es Karten auf der Seite.


Berichtet mir gerne auch über eure Erfahrungen zu Workshops zu dem Thema.


Einen schönen Tag für jeden Einzelnen von euch.


Eure

Fili









23 Ansichten